führungszeugnis

Führungszeugnis Kosten

Das Bestellen eines Führungszeugnisses ist in Deutschland relativ einfach. Dem Antragsteller stehen verschiedene Möglichkeiten einer Bestellung zur Verfügung, entweder online oder mit einem Ansprechpartner im Rathaus bzw. im Einwohneramt. Dieser Artikel klärt über die Führungszeugnis Kosten auf, die bei der Bestellung entstehen.

Welche Führungszeugnis Kosten kommen auf den Antragsteller zu?

Für die Erstellung eines Führungszeugnisses in Deutschland werden 13 Euro fällig – diese Gebühr muss für jedes Zeugnis einzeln bezahlt werden. Es spielt dabei auch keine Rolle, ob sich an den Daten etwas verändert hat oder ob gleich mehrere Exemplare bestellt werden – jedes Exemplar kostet 13 Euro. Die Kosten müssen direkt während des Antrages bezahlt werden. Beim Online-Antrag passiert dies durch eine Sofortüberweisung, beim Antrag vor Ort können die Gebühren in Bar oder mit der EC-Karte bezahlt werden.

führungszeugnis

Neben den Grundgebühren von 13 Euro können noch weitere Kosten auf den Antragsteller hinzukommen, wie z. B. Kosten für eine Übersetzung oder für eine Beglaubigung. Diese betragen in der Regel 20 Euro und werden erst bei der Annahme des Dokumentes bei der Post bezahlt, dabei handelt es sich um eine Zahlung per Nachnahme.

Wer ist von den Führungszeugnis Kosten befreit?

Menschen, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen, können sich die Kosten für das Zeugnis erstatten lassen. Dazu gehören in erster Linie Menschen, die von Sozialhilfe leben oder andere Einschränkungen vorweisen können. Ebenfalls kann bei einigen Berufen der Betrag zurückerstattet werden, wenn das Zeugnis z. B. für die Bewerbung bei der Polizei oder bei einer anderen Behörde verlangt wird. Die dafür benötigten Dokumente sollten beim Antrag ebenfalls hochgeladen oder mitgebracht werden.